Donnerstag, 5. April 2018

Palm Leaves

Meine Herzen,


endlich ist Frühling. War das Wetter die letzten zwei Tage nicht super? Mein Mann sagt ja immer, an seinem Geburtstag ist immer schönes Wetter. Bisher -die letzten 13 Jahre- hat es immer gestimmt. Als diese Bilder entstanden sind war es bitter kalt, ich hoffe man sieht nicht so doll, wie kalt mir war.


Genäht habe ich Shoko von Milchmonster, eine weitere Kleiderversion diesmal mit Tellerrock und dem tiefen Rückenausschnitt. Ich mag den Schnitt sehr gern und meine Shokos auch. Wirklich sehr bequem und der Figur schmeichelt der Schnitt doch auch, oder?


Shoko ist ein Kleid mit Raglan-Fledermausärmeln, die am Unterarm aber schön anliegen. Der Schnitt im Oberkörper weiter geschnitten und wird ab der Taille mit einem Gürtel auf "Figur" gebunden. Dieser Gürtel ist auch für den "originalen" Look unablässig. Natürlich könnt ihr Shoko auch als Shirt nähen.

Den Modal Palm Leaves habe ich schon einige Zeit im Stoffschrank liegen. Das Design ist von Blaubeerpfütze und bei Lillestoff erschienen. Modal habe ich nun schon einige Mal vernäht und muss sagen, wenn man den Dreh erst mal raus hat, gibt es keine Probleme. Um ehrlich zu sein, fand ich den Viskosejersey anstrengender.


Jetzt ist schon bald wieder Wochenende und das Wetter soll so toll bleiben.


Machst euch hübsch, 
DaniEla


Werbung: Das Schnittmuster im Zuge des Probenähens zur Verfügung gestellt.