Donnerstag, 27. April 2017

Zeit für ein Dankeschön

Hallo ihr Zuckerschnuten,


heute möchte ich mich ganz herzlich bei Malin von Smalino bedanken, denn vor ca. 3 Wochen erreichte mich ein ganz tolles Päckchen. Ich hatte ihr ja eine Glitzer-Elefanten-Mütze und ein passendes Shirt genäht. Ich muss ehrlich sein, erwartet habe ich dafür nichts, denn ich habe es mit Liebe und "aus freien Stücken" für sie genäht.


Um so erfreuter was ich, als ich das das Päckchen und den tollen Inhalt erhalten habe. Zwei Tüten Magig Cookies, Magical Choco Pearls und der Oberhammer 1 Rapport Durchgepustet von Lillestoff, aus tollem Modal. Wow! Modal habe ich zwar schon länger im Stoffregal liegen, hatte aber bisher noch nicht den richtigen Antrieb ihn zu vernähen, obwohl ich schon einige Pläne habe. Ihr wisst ja, die ToSew-Liste wächst und wächst, ...


Da ich in meiner Osterurlaubswoche so viel exclusive Nähzeit hatte, habe ich mich gleich ran gesetzt und den tollen Modal vernäht. Da ich keine Experimente wagen wollte, habe ich auf einen bereits mehrfach genähten Schnitt zurückgegriffen, die Gloria von Milchmonster. Momentan mein absoluter Lieblingsschnitt. Wirklich schnell genäht und immer wieder anders durch verschiedene Stoffe und Stoffkombinationen. 


Genäht habe ich diesmal ein Kleid, davon besitze ich ja nur noch ein weiteres, welches im damaligen Probenähen entstanden ist. Der eine Rapport, nicht ganz ein Meter, hat genau gereicht. Bei einem Ärmel stehen die Pusteblume auf dem Kopf, aber ich denke das sieht man gar nicht. Ich bin froh, dass ich mich endlich getraut habe Modal zu vernähen. Für mich näht er sich fast so wie normaler Jersey, nur etwas rutschiger, also alles immer schön feststecken. Nun warten bereits weitere Modalstoffe vernäht zu werden. 


Und wer nicht weiß, was Modal überhaupt ist, hier mal ein paar Zeilen dazu:
Bei Modal handelt es sich um eine natürliche Faser, die durch chemische Verfahren aus Zellulose hergestellt wird. Trotz der chemischen Herstellung entspringt Modal vollständig aus Naturstoffen und die Herstellung erfolgt ökologisch vertretbar. Modal weist eine Ähnlichkeit zu anderen Naturfasern wie Baumwolle und vor allem zu Viskosefaser auf. Dennoch unterscheidet sich Modal von Baumwolle durch eine hohe Elastizität und Strapazierfähigkeit und von Viskose durch seine Festigkeit und die glatte Oberfläche. Durch die hohe Saugfähigkeit, Robustheit und Langlebigkeit sowie Atmungsaktivität eignet sich die Faser besonders für körpernahe Verwendung, zum Beispiel als Unterwäsche.


Vielen lieben Dank für diese tolle Überraschung! Ich habe mich mega gefreut.

Habt's fein
Daniela

Schnitt: Gloria von Milchmonster
Stoff: Modal Durchgepustet Design: Susanne Bochem/ SUSAlabim für Lillestoff 



Mittwoch, 26. April 2017

Ich nähe mir den Sommer herbei

Hallo Ihr Lieben,



habt ihr das Wetter auch satt? Ich will endlich Sommer, Sonne, Sonnenschein. Wenn das Wetter nicht mitspielt, fange ich an die Sommerkollektion zu nähen. Das geht RatzFatz, ruckiZucki und vorallem zeitsparend mit den tollen SommerzauberEbooks von Zuckerwolkenfabrik. In nicht mal ganz drei Abenden sind insgesamt 8 Shirts entstanden. Das Hasi-Shirt hab ich Euch ja bereits vor Ostern gezeigt.



Sind die Shirts erstmal zugeschnitten braucht ihr pro Shirt nicht einmal 20 Minuten, je nachdem wie viel Tüttelkram ihr anbringen wollt, denn die Sommerzauberschnitte bestehen nur aus 2 Teilen und die Arme sind sogar gleich mit dran. Natürlich könnt ihr auch Teilungen mit einbringen, aber dann dauert es wohl ein klein wenig länger mit dem Zusammennähen. Ihr könnt auch super Eure Reste verwerten zumindest in den kleineren Größen.




Ihr bekommt diese Woche 15% Rabatt auf alle Sommerzauber-Ebooks und -Sparpakete:
Wer jetzt enttäuscht sein sollte, dass es die Shirts nur bis Körpergröße 111cm gibt, müsst ihr nicht, für die großen Kids kommen die Ebooks noch im Mai. Und wenn wir alle ganz viele tolle, bunte Shirts nähen, dann kommt bestimmt auch bald die Sonne raus.




Vielleicht schaffe ich es ja Euch nach und nach auch die Sommerzaubershirts getragen zu zeigen.


Habt's fein
Daniela

Schnitt: Traumtänzer & Draufgänger von Zuckerwolkenfabrik
Stoffe:  diverse Stoffe von  TrolinumDer Stoffhandel, Smalino, Lillestoff
Designer: SUSAlabim , kluntjebunt, uvm. 
Tutorial: Amlie & Luise

Verlinkt: AfterworkSewing bio:stoff IchNähBio LilleLiebLinks  LinkyourStuff Made4Girls KiddiKRAM

Donnerstag, 20. April 2017

LIVA

Hallöchen,


huch und schon ist wieder Donnerstag und bald schon wieder Wochenende. Ich muss zugeben, ich mag so kurze Wochen sehr gerne. Aber wer nicht!


Es gibt Schnittmuster, denen kann ich einfach nicht widerstehen. Kennt ihr das? Mir jedenfalls geht es (leider) mit den Schnittmustern von Lillestoff so. Seit einiger Zeit bringt Lillestoff ja auch Schnittmuster heraus, und sobald ein neuer Schnitt erschienen ist, muss ich den sofort haben. Komisch, oder?



Alle habe ich bisher noch nicht genäht, aber die stehen ganz, ganz oben auf meiner ToSew-Liste. Als ich vorige Woche Urlaub habe, habe ich mir mal wieder einen Schnitt geschnappt. Als ertest habe ich den Schnitt abzeichnen müssen, denn die Schnitte von Lillestoff  gibt es ja nur als Papierschnittmuster. Das mache ich immer mit Baufolie, die habe ich mir vor einiger Zeit im Baumarkt besorgt habe. Ein netter Angestellter hatte mir erstmal ein wenig Folie zum Testen mit gegeben. Und als ich es für gut befunden hatte, habe ich mir eine große Rolle gekauft. Ich glaube damit kann ich noch die nächsten Jahre Schnitte abpausen.

Geschnappt habe ich mir die LIVA, ein leger geschnittenes Kleid mit einer Kellerfalte am vorderen Ausschnitt und lässigen Taschen. Meine erste LIVA habe ich mit 3/4 Ärmeln genäht und den Ausschnitt mit Innenbeleg verarbeitet. Da die Innenbelege -egal wie gut ich bügel- immer abstehen, habe ich den Rückenbeleg abgesteppt. Durch die Kellerfalte am vorderen Ausschnitt, konnte ich den Beleg vorne nicht absteppen. Da habe ich in meiner Sockenschmuckkiste gekramt und doch tatsächlich einen kleinen Oktopus gefunden, den ich dann in die Kellerfalte eingenäht habe. 



Der passt ja wirklich super zu meinem gewählten Stoff, einem meiner absoluten Lieblingsstoffe. Oktopussi, aus dem eigentlich eine Jeans werden sollte. Nun habe ich zwei Kleider, einen Mantel und ein Shirt daraus genäht. Einen Rest habe ich auch noch übrig, da wird dann wohl die Kleine etwas daraus bekommen. 



Meine LIVA habe ich bereits im Büro angehabt, aber mit einer Jeans darunter, denn das Wetter lässt im Moment Kleider eher weiniger zu. Sie ist sehr bequem und wird auf jeden Fall noch mal genäht. Ich möchte unbedingt eine Tunikavariante mit kurzen Ärmel ausprobieren. Den passenden Stoff habe auch schon im Stoffregal liegen.



Habt einen tollen Tag, 
Eure DaniEla

Stoff: Sommerjeans Oktopussi Design: Susanne Bochem/SUSAlabim für Lillestoff über Smalino
Schnitt: Liva nach dem Design von Rosa P.